Unser Jagdverein stellt sich vor

Der Kreisjagdverein "Hubertus" Fritzlar - Homberg e.V., vertreten durch den Vorstand, stellt sich Ihnen hier, als einer der drei Kreisjagdvereine im Schwalm-Eder-Kreis in Nordhessen vor. Auf dieser Seite geben wir Ihnen Inormationen zu den nachfolgenden Themen, die auch direkt per Klick angesprungen werden können:

♦ Den Kreisjagdverein selber

Seminare- und Weiterbildungen

Lernort Natur Aktionen 

Wolfs- und Luchsbeauftragte

Die 8 Hegegemeinschaften 

Stammtisch des Kreisjagdvereins

Unseren Mitglieder und alle Interessenten, wollen wir auf diesem Wege stets aktuell informieren. Dabei liegen uns gerade die Jungjäger und jungen Jäger besonders am Herzen. Allen Freunden der uns anvertrauten nordhessischen Natur möchten wir Gelegenheit geben, sich einen wertfreien Überblick über unsere Arbeit für Jagd und Natur in unserer Heimat in Nordhessen zu verschaffen und zu auftauchenden Fragen sofort den entsprechenden Ansprechpartner zu Hirsch im Nebelfinden.

Unser Kreisjagdverein bietet allen Jägerinnen, Jägern und Naturfreunden Heimat und Betätigungsfeld zugleich, egal ob es sich um junge oder ältere Jagdschein- und Revierinhaber handelt oder ob man die Jungjägerausbildung im Verein oder in einer Jagdschule absolviert hat. Der Verein ist gleichermaßen offen für alle Jagd- und Naturfreunde, Freunde der Jagdmusik und alle praktizierenden Jägerinnen und Jäger, die sich zeitgemäße und nachhaltige Jagdausübung unter Beachtung von Tierschutz, unverzichtbarem Brauchtum unter Anwendung umsetzbarer wissenschaftlicher Erkenntnisse auf die Fahnen geschrieben haben.

Eine fachlich fundierte und von der Vermittlung von praktischem Wissen geprägte Jungjägerausbildung betreiben wir im Naturzentrum des Wildparks Knüll und in verschiedenen heimischen Revieren. Absolventen von Jagdschulen sind wir bei der Wissensvertiefung und Sammlung von weiteren praktischen Erfahrungen sehr gern behilflich.

Die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an die Natur und die Vertiefung des Wissens um die Natur für alle Altersgruppen ist eines unserer besonderen Anliegen bei unserer vielfältigen Vereinstätigkeit. Neben der im Verbund mit weiteren nordhessischen Jagdvereinen praktizierten zeitnahmen Informations- und Öffentlichkeitsarbeit ist das sehr aktive Jagdhornbläserkorps das Aushängeschild des Kreisjagdvereins. Allen an der Jagdmusik Interessierten, gleichgültig ob aus der tradition heraus verbunden oder an ihr als unverzichtbarem Teil der jagdlichen Öffentlichkeitsarbeit interessiert, steht das Bläserkorps offen. Unser Verein, das sind Jägerinnen und Jäger sowie Naturfreunde aus allen Berufs- und Bevölkerungsgruppen, ist der Natur mit ihrer schützenswerten Tier- und Pflanzenwelt auf der Grundlage der Ziele und Vorgaben von nachhaltigem Natur- und Tierschutz sowie Landschaftspflege verpflichtet.

Zu diesen Aufgaben stehen wir. Wir möchten sie zusammen mit allen in der Natur aktiven Berufsgruppen und Organisationen auch in der Zukunft zum Wohl der uns anvertrauten Natur realitäts- und praxisbezogen weiter fortführen. Wir wünschen Ihnen bei dem Stöbern in unseren Internetseiten viel Freude und hoffen sehr, dass wir Interesse an unserer Vereinsarbeit wecken konnten. Für Fragen und Kontaktaufnahmen stehen wir Ihnen auf den unterschiedlichsten Wegen, stets gern als Ansprechpartner zur Verfügung.

Seminare- und Weiterbildungen

Der Kreisjagdverein "Hubertus" Fritzlar - Homberg e.V., bietet mit seinem Kooperationspartner der Jagdschule Knüllwald, verschiedene Seminare und Weiterbildungen an.

Dies sind unter anderem:

  • Fangjagdseminare
  • Wild Veredelungs-Seminare
  • Anschuss-Seminare
  • Schießtechnik-Seminare
  • u.v.m.

Lernort Natur - Aktionen und Ansprechpartner

Was ist Lernort Natur ?
Lernort Natur ist eine Initiative der Jäger / Jägerschaft, mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen aber auch interessierten Erwachsenen und neugierig Gebliebenen die Natur, im Zeitalter von Internet und Smartphon wieder näher zu bringen.

Lernort Natur 

Warum machen wir das ?
Nicht nur die Jäger haben festgestellt, dass immer mehr Kinder, Jugendliche und Erwachsene immer weniger über die einheimischen Tiere und Pflanzen wissen. Viele Kinder glauben, dass aus jedem Reh ein Hirsch wird und das Eichhörnchen dem Marder sehr ähnlich sei.

Da die Jäger den Lebensraum und die Besonderheiten unserer Wildtiere am besten kennen und Interessierte darüber informieren wollen, bieten sie dazu verschiedene Möglichkeiten an, um z.B. mehr über Hirsch, Reh, Marder und Eichhörnchen zu erfahren. Hier haben wir die Hegegemeinschaften vor Ort, die diese Aufgabe übernehmen, oder wir treffen uns mit Ihnen im Naturzentrum Wildpark Knüll - wo wir lebende Tiere aus nächster Nähe beobachten und ihre spezielle Lebensweise erklären und uns anschauen können.

Lernort Natur

Lernort Natur

Da die meisten von uns noch im Berufsleben stehen, müssen wir nach einem geeigneten Termin schauen. Sprechen Sie uns direkt an - dann finden wir bestimmt zusammen:

Direkter Ansprechpartner des Kreisjagdvereins "Hubertus" Fritzlar-Homberg e.V. zum Thema LERNORT NATUR:

Ulrich Schönhofen
Mobil: 0152 246 290 75
eMail: gs@kjv-fritzlar-homberg.de

========================================

in Naturschutzfragen:

Dirk Gertenbach
Tel.: 0561 / 705 3163
eMail: dirk.gertenbach@arcor.de

 

Wolfs- und Luchsbeauftragte

Angaben zu den Wolfs- und Luchs Beauftragten. Wenn Sie einen Riss, ein Trittsiegel oder sonstige Sichtungen zu Wolf oder Luchs haben, dann heisst es schnell einen der Beauftragten zu informieren, damit ggf. DNA-Spuren und anderes fachgerecht gesichert werden kann. Dazu stehen die Wolfs- und Luchsbeauftragten in der unten aufgeführten Liste, als speziell geschulte Ansprechpartner zur Verfügung.

Wolfsbeauftragte für Kassel. Hersfeld-Rotenbug und den Schwal-Eder-Kreis:

Martin Kühne - Mobil: 0178 - 417 14 30 (HEF, HR)
Lars Demtröder – Mobil: 0173 - 707 07 20 (KS, HR)
Dr. Wolfgang Fröhlich - Tel.: 05681 -28 15 - Mobil: 0171 - 951 73 43 (HEF, HR)
Franziska Mehlhorn - Mobil: 0152 - 288 673 63 (KS, HR)
Gerhard Becker - Tel.: 05661 - 47 76 (HR)


Luchsbeauftragte für den Schwalm-Eder-Kreis:

Peter Bachmann - Mobil: 0171 – 514 94 42
Jan Stetter - Mobil: 0160 – 470 83 62, tagsüber: Tel.: 05661 – 737 80
Ulrich Gerhold: tagsüber: Tel.: 06695 – 96 13 12

Luchsbeauftragte für den Kreis Hersfeld-Rotenburg:

Kurt Tiede - Tel.: 06621 – 701 51
Dieter Mathes - Mobil: 0175 – 523 22 58
Dr. Wolfgang Fröhlich - Privat Tel.: 06694 – 91 02 59, tagsüber: 05681 – 28 15, Mobil: 0171 – 951 73 43

 

Die 8 Hegegemeinschaften im Kreisjagdverein

Hier auf einer Karte. Per Klick auf die Karte erhalten Sie mehr Informationen zu den Hegegemeinschaften und deren Ansprechpartner.

Karte des Gebiets der Hegegemeinschaften

Karte by Openstreetmap.org

Stammtisch des Kreisjagdvereins

Schießen, Stammtisch und zugleich Vereinsheim

diese Optionen bietet die Schieß-Sport-Vereinigung "Schwalmpforte", allen aktiven Mitgliedern des Kreisjagdverein "Hubertus" Fritzlar - Homberg e.V.

Das gemütliche eingerichtete Vereinsheim mit einer netten Betreuung durch die Mitglieder der Schieß-Sport-Vereinigung, bietet immer am ersten Sonntag jeden ungeraden Monat (1,3,5,7,9,11), sofern kein anderer Termin genannt ist (wegen Sportschützen Wettkämpfen ect.) den Mitgliedern des Kreisjagdvereins die Möglichkeit, sich zu einer lockeren KJV - Jägerstammtisch Runde zu treffen. Interessante Gespräche in den eigenen Reihen und mit den Sportschützen sind dabei nicht ausgeschlossen. Die derzeitigen Termine sind im Terminkalender veröffentlicht. 

Neben einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee oder anderen Getränken, kann auch mit Kleinkaliber oder der Kurzwaffe geschossen werden. Zur Verfügung stehen:

 

  • 5 Bahnen mit 50 Meter für Kleinkaliber (max. 22 lfB)
  • 1 Bahn 50 Meter laufender Keiler (nur .22 lfB)
  • 10 Bahnen mit 25 Meter für Kurzwaffe (max. 1.500 Joule)

Generell gibt es fast jeden Sonntag von 10 - 13 Uhr die Möglichkeit, bei der Schieß-Sport-Vereinigung Schwalmpforte zu schießen, falls keine Wettkämpfe stattfinden.

Die nächten geplanten KJV-Jägerstammtisch Termine in der Übersicht:

03. März 2019 - von 10 bis 13 Uhr
05. Mai 2019 - von 10 bis 13 Uhr
07. Juli 2019 - von 10 bis 13 Uhr
01. September 2019 - von 10 bis 13 Uhr
09. November 2019 - von 10 bis 13 Uhr