Aktuelle Informationen des Kreisjagdvereins 

Hinweise und Empfehlungen vom HMUKLV für die Durchführung von Gesellschaftsjagden unter den Bedingungen der rechtlichen Vorgaben aufgrund der Coronapandemie vom 30. Otober 2020

Wichtig: Gesellschaftsjagden bedürfen ab dem 2. November 2020 der Genehmigung. Zuständig dafür sind die örtlichen Gesundheitsämter. Für Gesellschaftsjagden gilt keine Personenobergrenze, jedoch muss durch Maßnahmen zur Steuerung der Besucherzahlen sichergestellt werden, dass der Mindestabstand von 1,5 m zu jeder Zeit eingehalten werden kann.

Hier als Download als PDF-Datei

 

Effektive Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest
Zentrale Forderungen des DJV an Politik und Behörden

Hier als Download der dreiseitgen PDF-Datei

 

Proben von Indikatortieren zur Früherkennung von ASP

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) appelliert mit dem beigefügten Schreiben an Jagdausübungsberechtigte, Proben von Indikatortieren zur Früherkennung eines ASP-Eintrags zur Verfügung zu stellen. LJV-Geschäftsführer Alexander Michel bittet insofern um Mitteilung Ihrer Erfahrungen bis zum 11.09.2020, was Sie von dem Verfahren halten und ob Sie Verbesserungsvorschläge haben.

Schreiben des HMUKLV vom 20.08.2020