Schulkinder haben im Wald bei Morschen einen Wolf gesehen! 

84 Schulkinder aus den Schulen Remsfeld, Morschen, Rengshausen und Malsfeld, haben im Wald bei Morschen, genauer an der Heinrich- Bär- Hütte, nicht nur einen Wolf, sondern viele andere heimische Wildtiere gesehen und von Jägern der Hegegemeinschaft Knüll und HessenForst vieles dazu gezeigt und erklärt bekommen.

Anlass dafür war die seit 2003 durchgeführte Aktion „Lernort Natur“, die vornehmlich von Jägern der Hegegemeinschaft Knüll durchgeführt wird. An den Stationen Wald und Holz, Schwarzwild, Wasser, Wolf und Luchs, Raubwild, Feld-, Rot- und Rehwild und heimische Vögel, konnten die Kinder viel sehen, hören, anfassen und erfragen. Höhepunkt war eine leckere Bratwurst im Brötchen mitten im Wald. Dazu gab es noch Stundenpläne, Info- Broschüren über Spuren und Fährten, sowie eine Freikarte für den Wildpark Knüll.

Diese Aktion kann nur durch das ehrenamtliche Engagement der einzelnen Mitstreiter durchgeführt werden, die dazu Ihre Freizeit immer wieder gerne opfern. Ein besonderer Dank geht an Frau Siglinde Flemming für die Organisation im Hintergrund, an die Bäckerei Theis aus Beiseförth für Brötchen und Donuts und an den Wildpark Knüll für die Freikarten.

Weiterhin möchte sich die Hegegemeinschaft bei der Forstamtsleiterin Frau Petra Westphal bedanken, dass wir Revier und Heinrich- Bär- Hütte nutzen durften, da die Hütte in Wichte dem Sturm zum Opfer gefallen ist.

Allen hat es ersichtlich großen Spaß gemacht und auch die Lehrer haben teilweise noch etwas dazu gelernt. Wir freuen uns auf die nächste Aktion in 2020!

CMSimple plugin: Gallery Collection Image Album
© simpleSolutions

 
Zurück zur Übersicht der Bildergalerien