• slide-home/header01.jpg
  • slide-home/header02.jpg
  • slide-home/header03.jpg
  • slide-home/header04.jpg
  • slide-home/header05.jpg
  • slide-home/header06.jpg
  • slide-home/header07.jpg
  • slide-home/header08.jpg
  • slide-home/header09.jpg
  • slide-home/header10.jpg
  • slide-home/header11.jpg
  • slide-home/header12.jpg
Kreisjagdverein Hubertus - Fritzlar-Homberg e.V.

Aktuelles

KJV Jägerstammtisch am Sonntag den 07.01.2018 von 10 -13 Uhr

Jahresmitglieder-
versammlung 2018

am Mittwoch den
07. März um 19 Uhr
im Landgasthof Hepe

 


Mitglieder Login:

Benutzername

Passwort

autom. Login

Rehwildprojekt Knüll

Rehwildprojekt der Hegegemeinschaft Knüll

Rehwildprojekt Hegegemeinschaft KnüllEs gibt bei uns keine zweite Wildart, die so gut erforscht ist wie das Reh. Und trotzdem hällt sich bis heute einiges aus der Biologie des kleinen Hirsches im dichten Nebel. Das Reh ist sehr anpassungsfähig und deshalb ein erfolgreicher Kulturfolger und hat jede Umstrukturierung seines Lebensraums bisher schadlos überstanden. Weder die Wirren der Kriegs- und Nachkriegszeiten noch die Motorisierung und Technisierung vermochten die Bestände langfristig zu schädigen. Auch all unsere Hegebemühungen die wir dem Rehwild angedeihen ließen, brachten keine tiefgreifenden Veränderungen mit sich. Mit den schönsten Abschussrichtlinien lässt sich nun mal die Erbmasse einer freilebenden Wiederkäuerart nicht in einigen Jahrzehnten verändern.


Reglementierungen, Planungen, Zählungen und Berechnungen haben uns auch nicht vorwärts gebracht. Erfolgreiche Hege, die bei Rot- und Damwild und wenn wir es wollen auch beim Schwarzwild funktioniert, scheint beim Rehwild zu versagen. Daher war es an der Zeit in Hessen den Versuch "Rehwildbewirtschaftung mit Abschussplan auf Hegegemeinschaftsebene" zu wagen.


Nach Abschluss des 3-jährigen Pilotprojektes muss man den Jägern im Knüll ein großes Lob aussprechen. Ohne Abschussvorgaben für ihre Reviere haben sie bei der Bejagung des Rehwildes gezeigt, dass sie verantwortlich mit dem Rehwild umgegangen sind und es nachhaltig bejagt haben. Unkenrufe: "Nun wird das Rehwild im Knüll ausgerottet" haben sie eindeutig widerlegt.

Gerhard Becker
     Gerhard Becker
       Vorsitzender

Download PDF-Datei Rehwildprojekt